Captain Phasma Foam Armor Selbst gebaut

Bauprojekte die jetzt nicht explizit Mando sind haben hier ihr Forum.
Antworten
PhasmaForce

Captain Phasma Foam Armor Selbst gebaut

Beitrag von PhasmaForce » 14. Aug 2016 22:36

Hallo zusammen,

erstmal vielen vielen Dank für die Aufnahme :) .
Nun habe ich mein 4 wöchiges Projekt fertig bekommen. Dies möchte ich gerne weitergeben an andere damit ihr besser bescheid wisst, wie und was mit welchem Material funktioniert.

Material:
2x Foam Matten set https://www.amazon.de/…/B00ORWAA2K/ref= ... _g200_i1_r
4x Kandy Dip http://stores.ebay.de/diponliquids/_i.html
Ist wie Plasti Dip nur um einiges Billiger.
Dremel
Heißkleber mit genug Munition ^^
Nylon Handschuhe
Thermoanzug (damit sich der Schweiß nicht auf die Rüstung auswirkt)
Nerf Gun Blaster
Scheinwerfer Folie in Schwarz
1500g Holzleim Wasserlöslich (von Ponal)
100 Blatt 200g Papier
Schere
5 Rollen Tesa Film
Cosplayflex (größe ist euch überlassen)
Gewebeband
Gummiband
Jagdschnallen
Schnallenclips
Nieten
Stoff für den Umhang (schwarz/rot)
Gürtel
Lochzange
Klett
Sturmhaube
Stoff für die Gelenke
Revellfarbe (optional)

Anleitung:

Als aller erstes wird sich entschiedne, welche Rüstung man haben will ^^. Wer die Wahl hat, hat die Qual! Nach dem zweiminütigen Aussuchen habe ich mich im Internet auf die Scuhe gemacht nach passenden Pepakura Dateien. Hierbei habe ich die Foam Datei vom First Order Stormtrooper als Vorlage verwendet. Extern dazu habe ich mir noch den Foam Phasma Helm herunter geladen. Danach ging es an die lässtigste Arbeit! Ausdrucken,Ausschneiden und zusammen kleben -.-“ . Dazu habe ich 5 Tage gebraucht. Danach stand die Rüstung komplett aus Papier. Ich musste nun die Rüstung nur noch auf meine Größe schneiden. Nun habe ich mir überlegt, wie ich sie am besten auf das Foam Übertrage. Eigentlich muss das jeder für sich wissen! Jetzt ging es ans aufzeichnen und ausschneiden. 2 Tage habe ich dafür in Angriff genommen. Dann habe ich diese vorhandenen Foam Rüstungsteile an meinen Körper nochmals dran gehalten und geguckt, wie es aussieht. Als alles passte, habe ich angefangen, die Rüstungsteile miteinander zu verkleben. Dazu habe ich Heißkleber benutz. Schön auf Finger und Körperteile aufpassen! Die Heißklebepistole hat übrigens 220-250V (7W (55W) ) - 50Hz . Ich entschied mich so, dass ich Brustpanzer und Rücken zu einem Teil mache, Torso zu einem passenden Teil ohne abstand und Thermaldetonator mit Halterung zu einem Teil. Der Thermaldetonator ist übrigens eine Chipsdose, die mit Thermoplask (Cosplayflex) überzogen wurde. Nach einer kurzen Pause, ging es kräftig weiter. So habe ich alle Details eingraviert mit dem Dremel und aufgeklebt. Dann habe ich mir Überlegt, wie ich die Sachen anziehen werde und befestigen werde, damit ich nicht alle 5 Meter mich wieder richten muss. Dazu habe ich oben am Brust- und Rückenteil die Schultern mit einem Clip befestigt. Nach dem Lackieren wird der Oberarm mit einem Stück Gewebeband festgeklebt. So das Praktisch gesehen Schulter,Oberarm, Rücken und Brust ein Teil sind. Am Torso wurden 3 Clips verwendet, damit es an jeder Stelle immer noch sitzt. An den Oberschenkel wurde eine Schlaufe innen eingeklebt, damit diese am Gürtel halten. Die Knieteile wurden mit klett und gummiband festgemacht und die Schienbeine sind mit Jagdschnallen befestigt. Dabei immer schön an eine Lochzange und an nieten denken! Die Rüstungsteile an den Schuhen sind aus Cosplayflex, einem sogenannten Thermoplask, der sich bei Hitze verbiegen lässt. Dabei habe ich eine Schicht Moosgummi drunter gelegt, damit es besser hält. Dann mit Gummiband und Clips befestigt. Hält an jedem Schuh! Nun habe ich alle Foam Rüstungsteile mit Leim überzogen, was den Sinn macht, dass es eine Glatte Oberfläche ergibt und das Lackierergebnis bei Chrom war viel besser als wie ohne Leim! Nach 2 Tagen leimen habe ich mit der aller schlimmsten Arbeit angefangen … SCHLEIFEN. Nach 4 Tagen schleifen und wunden Händen hatte ich es endlich geschafft! Die Rüstung war lackierbereit. Aber zuerst habe ich noch die Befestigungsmittel daran geklebt. So, dass alles hält. Nach 1 Tag kleben kann ich endlich anfangen, die Rüstungsteile zu lackieren. Da ich da noch nicht bin und noch auf mein Kandy Dip warten muss, kann ich dazu noch keine Bilder Zeigen. Werden aber nachträglich hinzu gefügt! Auch die Soundanlagen werden später hinzugefügt. Aber Moment mal! Hab ich nicht was vergessen!? Natürlich, die Finger! Ich hab sie ja nicht vergessen ;) Nur hatte ich mir überlegt, ob ich diese nicht aus einem 3D Drucker machen soll. Naja da ich keinen eigenen habe, habe ich direkt mal meinen Guten Freund angehauen und nachgefragt, ob dies machtbar wäre. Diese Woche weiß ich mehr. Momentan benutze ich welche, aus Cosplayflex. Sind normale Plättchen, die ich mit Heißkleber auf Nylon Handschuhe geklebt habe. Zwar nicht Detailiert aber zu Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot! ;) . Zur Chrom Farbe ist zu sagen, dass ich auf so einer Liga noch nie lackiert habe. Chrom ist was anderes als normale Farbe. Ganz wichtig ist es nach jeder Schicht immer wenigstens eine halbe Stunde abstand zur neuen Schicht zu lassen da die Chromfarbe sonst nicht richtig trocknet und man selbst nach 2-3 Wochen Trocknungszeit noch tatscher drauf macht und sie noch klebt. Ich habe für meine Phasma Motip Chrom Spray benutzt. Nicht das beste und auch nicht das schlechteste. Als erstes lackiere ich 4-5 Schichten nach und nach von dem Kandy Dip drauf. Vorher die Anleitung dazu lesen! Es lohnt sich!!! Nach dem vollständigen austrocken (ca 2 Stunden) habe ich die erste Schicht Chrom darauf gesprüht und erst am nächsten Tag weiter lackiert.Nach dem lackieren werde ich den schwarzen Mund am Helm nachmalen. Warum nicht abkleben und dann lackieren? Wenn ich pech habe, reiße ich somit as ganze Kandy dip herunter und die Chromfarbe und den Leim gleich mit! Deswegen pinsel ich das auf. Ich nehme dafür Revell farbe. Nach dem kompletten austrocknen, klebe ich die Linsen noch ein, mit Scheinwerferfolie. Da diese Stabiler und dicker ist als normale Fenster/ Auto tönungsfolie, ist dies einfach besser :P . Und zum guten Schluss, kann man die Rüstung anziehen und herumlaufen ^^. Ich habe den Helm noch von innen ausgepolstert, damit er beim herumgucken nicht immer verrutscht. Zu dem Stoff am Umhang kann ich wenig sagen, da ich da auch noch nicht bin. Für die Gelenke werde ich schwarzes Kunstleder benutzen und nach dieser Anleitung arbeiten http://notallbloodmages.tumblr.com/…/oh ... pression-p

Nun aber schon zuviel Herum gebrabelt! 3,2,1 NACHBAUEN ;). Erfüllt euch euren Traum! Für die Dateien habe ich auch noch ein paar andere auf dem Rechner herum fliegen. Einfach anschreiben und sagen, was ihr haben wollt und ich schau nach ^^. Aber auch gerne bei weiteren Fragen einfach schreiben. Bin jeder Zeit für euch da! Schleißlich, will man ja mal sein Werk zuende bringen ^^.

Viel Spaß euch hier in dieser Tollen Gruppe noch und fröhliches Basteln.

Edit:
Bin komplett fertig. Farbe Funktioniert und getroopt wurde schon mit ihr. Funtkioniert alles super! Soudnmodul klappt auch echt klasse! Ich drück nurnoch auf die knöpfchen vor lauter spaß :D .

- Ich weiß nicht wie ich fotos einfüge so konnte ich keine Hinzufügen :o -

Mit freundlichen Grüßen,

PhasmaForce

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 943
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 76
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Captain Phasma Foam Armor Selbst gebaut

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 15. Aug 2016 18:22

Zu deiner Rüstung selbst kann ich schlecht was sagen ohne Fotos.^^

Bilder kannst du entweder einfach verlinken (sprich, wenn's irgendwo anders hochgeladen ist, einfach den Link hier reinkopieren, einfügen mit folgender Formatierung: [img]Bild-Url[/img] (bzw. im Antwortfenster oben auf img klicken), oder wenn sie nicht zu groß sind, direkt als Anhang hochladen.

Benutzeravatar
Ad'ika Ka'gaht
Ver'verd
Ver'verd
Beiträge: 1379
Registriert: 18. Okt 2012 19:10
Reputation: 41
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Metallbauer
Wohnort: Waghäusel
Kontaktdaten:

Re: Captain Phasma Foam Armor Selbst gebaut

Beitrag von Ad'ika Ka'gaht » 16. Aug 2016 19:13

Nr. 1: Pics or it didn't happen! ALso her mit den Bildern ^^

Nr.2: Gewöhn die Absätze an. Den fetten Textblock kann keiner lesen!

PhasmaForce

Re: Captain Phasma Foam Armor Selbst gebaut

Beitrag von PhasmaForce » 16. Aug 2016 23:30

Nr.1 Folgt sofort :D

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

morgen kommen dann fertige angezogene Bilder :D

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 943
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 76
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Captain Phasma Foam Armor Selbst gebaut

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 17. Aug 2016 00:10

Für komplett selbstgemacht sieht's soweit echt nicht schlecht aus, auch wenn die Schaumplatten natürlich kein besonders haltbares Material sind. :D
Ansonsten warte ich mal die Komplettbilder ab.

Aber auch hier gilt: Ein paar weniger Bilder, die etwas übersichtlicher sind, hätten es auch getan und Bilder im Hochformat zu richtig rum zu drehen, macht das Betrachten deutlich angenehmer. ;)
Gute Belichtung hilft außerdem enorm. Auf einigen der Aufnahmen hier kann man leider kaum etwas erkennen.

PhasmaForce

Re: Captain Phasma Foam Armor Selbst gebaut

Beitrag von PhasmaForce » 18. Aug 2016 15:49

Mirsh Beskaryc hat geschrieben:Für komplett selbstgemacht sieht's soweit echt nicht schlecht aus, auch wenn die Schaumplatten natürlich kein besonders haltbares Material sind. :D
Ansonsten warte ich mal die Komplettbilder ab.

Aber auch hier gilt: Ein paar weniger Bilder, die etwas übersichtlicher sind, hätten es auch getan und Bilder im Hochformat zu richtig rum zu drehen, macht das Betrachten deutlich angenehmer. ;)
Gute Belichtung hilft außerdem enorm. Auf einigen der Aufnahmen hier kann man leider kaum etwas erkennen.
Ja schlechte Kamera und dunkles Zimmer hilft da gut um schlechte Bilder zu machen xD. Da hast du recht! Naja die Komplett Bilder sehen besser aus, weil die in der Stadt gestern gemacht wurden ;)

Antworten