Konzept Aven "The Mandalorian"

Konzepte auf Basis der Live-Action Serie
Antworten
Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 14. Jun 2020 22:21

Wie ich schon in meiner Vorstellungsrunde erwähnt hab, bin ich absolut neuling.

Bevor ich hier aufliste was ich gemacht hab,

ich hab mir diverse Beiträge durchgelesen um zu sehen wie ihr hier so drauf seid :wink:

Dabei ist mir aufgefallen das einige negativ reagiert haben, wenn einer seine Platten aus Kunstoff gedruckt hat.

Ja ich gehöre zu der Kategorie "Nichtskönner" Plastikschmelzer :lol:
Wobei das mit dem Nichtskönner nichts damit zu tun hat.

Nun zu meinen Plan, ich möchte mir die Rüstung aus der Serie "The Mandalorian" nachbauen.

Ein Blaster hab ich schon komplett fertig, das Gewehr ist in arbeit, sowie Helm und diverse Rüstungsplatten.

Mir fehlt noch der Stoff den man unter der Rüstung trägt und den Mantel.
Beim Stoff häng ich momentan und es geht absolut nicht voran. Ich find keinen passenden Overall :?

Der linke Helm war mein erster Versuch
IMG_20200614_204219.jpg
Helm
IMG_20200614_204258.jpg
Blaster
In arbeit
IMG_20200614_204338.jpg
Gewehr

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3290
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 305
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Stalker » 14. Jun 2020 22:53

Wir sahen nur oft etwas gegen Plastik, da wir zu oft die Nachteile davon gesehen haben.

gebrochene Platten, Lackabplatzer darunter das Plastik, usw usw.

Bis jetzt hat es jeder geschafft seine Platten aus Metall zu machen egal ob jung, alt oder absolut null Erfahrung mit Handwerk. Die, die mit Plastik gestartet haben wollten nach dem ersten Vollkontakt auch auf Metall wechseln.

Bei Helmen, Gaunt's und Waffen ist es völlig in Ordnung, diese zu drucken. Die restlichen Platten sind kein Hexenwerk und einfach zu machen.

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 14. Jun 2020 23:17

Ja ich denk das würde ich hin bekommen, ehrlich gesagt kam ich vorher nie auf die Idee. Dachte immer viele drucken ihre Rüstungen also hab ich mir auch keine weiteren Gedanken gemacht. Hab es erst hier in diesem forum so richtig erlebt das es mehr Blechbatscher gibt.

Nunja, ich werd trotzdem mal meine Platten fertig machen, steckt einfach schon zu viel schleifarbeit drin.

Und bevor ich meine Fähigkeiten zum blech klopfen erweitere, sollte ich mich mit der Nähmaschine vertraut machen :) das ist bisher so mein Hauptproblem.

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3460
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 208
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Adenn Woor » 15. Jun 2020 07:26

Willst du den hauptcharakter 1:1 nachbauen? Wenn ja, eher erste Folge oder nachdem er sein beskar Set bekommen hat? Für die erste Folge haben wir schon Schablonen der brustplatten etc.
Soft parts sind meistens tricky, hab da auch noch nichts wirklich gutes gefunden.

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 15. Jun 2020 07:37

Ich möchte die Beskarrüstung so gut es geht 1:1 übernehmen. Da ich am Anfang bin, nehm ich natürlich rückschläge in kauf... Der schwierige Part war so ziemlich die richtige Farbe zu finden um den Chrome Effekt best möglichst zu erzielen.
Ich werd natürlich berichten was ich getestet hab, was geklappt hat und was weniger gut war.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3290
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 305
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Stalker » 15. Jun 2020 10:42

Beim Drucken hast du oft das Problem, dass die Platten nicht ordentlich am Körper Anliegen, da der Ersteller der Datei es höchstens auf seinen Körper angepasst hat.
Hier bei uns sind eigentlich alle Blechdosen 😂

Nimm keinen Overall, sie passen nie zu 100% wenn du ihn nicht anfertigen lässt.
So ziemlich alle haben hier Zweiteiler, ist auch besser wenn man mal auf die Toilette muss oder wenn etwas kaputt geht muss man nicht gleich einen neuen Overall besorgen sondern nur ne Hose oder Oberteil.

Für die Weste und den Kummerbund habe ich ein Schnittmuster gefunden, evtl. ist das ja für dich interessant.
Screenshot_20200613-003153__01__01.jpg
Screenshot_20200613-003153__01__01.jpg (70.84 KiB) 528 mal betrachtet

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 15. Jun 2020 11:13

Hey Stalker, damit hilfst du mir meeeega! Glaubst nicht wie lang ich danach gesucht hab.

Bei meinen gedruckten Platten handelt es sich nicht um free Dateien. Hab sie auf mich anpassen lassen oder sogar selbst konstruiert.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3776
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 311
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Jaro Krieg » 16. Jun 2020 09:55

Aven hat geschrieben:
15. Jun 2020 11:13
Bei meinen gedruckten Platten handelt es sich nicht um free Dateien. Hab sie auf mich anpassen lassen oder sogar selbst konstruiert.
Jo, und wir haben einfach Blech geschnitten und mit dem Hammer drauf gehauen für ne Stunde....
viewtopic.php?f=60&t=2155#p54549

Ich hab noch irgendwo ein Free Schnittmuster für den Unteranzug aus der Live Action serie rumliegen.

Wir haben auch die Schnittmuster für die Phase 1 Metallplatten in verchiedenen Größen, aber ist die Frage ob du zuerst die Rüstung fertig drucken willst und nicht sofort alles umschmeißt XD

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 16. Jun 2020 10:57

Jaro Krieg, XD hab alles schon vor Tagen gedruckt. Mit dem schleifen wollt ich warten bis ich die Kleidung für darunter vollständig hab. Um ggf. Noch etwas an zu passen.

Klemmt also nur noch wegen dem Unteranzug, ich bezahl auch für gute Schnittmuster, keine frage.. Aber ich find nichts.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3776
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 311
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Jaro Krieg » 16. Jun 2020 11:37

pm is raus

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 19. Jun 2020 00:36

So, nun zu meinem ersten Versuch, nicht schön aber selten :mrgreen:
es geht noch viel besser, aber ich bin von meiner Seite aus zufrieden. Hab vorher noch nie was damit zu tun gehabt und diese Chromefarbe ist ein Krampf :lol: also nachsicht.
IMG_20200618_172405.jpg
Brustplatte
Nach dem Erfolg kommt die Niederlage :oops: mein Helm hat den Boden geküsst. Vor allem an einer richtig tollen Stelle, gibt's Tipps für solche fails?
Screenshot_20200619_002846_com.whatsapp.jpg
Fail

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3460
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 208
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Adenn Woor » 19. Jun 2020 07:22

Oh wow, der paint job ist gar nicht mal übel. Nice.
Metall kann mn einfach polieren, dann sieht es auch so aus. :P XD

Mit dem Helm is kacke. Jaro hat sich so nen 3D Druckstift besorgt. Damit kann man das bestimmt flicken.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3290
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 305
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Stalker » 19. Jun 2020 09:43

@ Helm: innen mit Glasfaser verstärken und außen nochmal spachteln.
Oder anschmelzen, damit der Riss geschlossen wird und dann nochmal mit Spachtel drüber.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3776
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 311
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Jaro Krieg » 19. Jun 2020 10:30

Als Plasteschmelzer ist ein 3D Druckstift Gold wert.
Ist wie eine Heißklebepistole -> aber mit Filament. Sprich: Du kannst es bei deinen Druckteilen verwenden wie ein Fülldrahtschweißgerät.

Einfach mit der Spitze der erhitzten Düse das Material anschmelzen und eine tiefe Furche ziehen. Anschließend das Filament in diese Furche hineingeben und ggf. mit dem Daumen (Vorsicht heiß) reindrücken. So kannst du beide seiten des Bruchs wieder miteinander verschmelzen. Da das selbe Material verwendet wird ist diese Klebenaht genauso wie beim schweißen fester weil diese Verbindung chemisch reiner ist -anders als bei Spachtelmasse oder Klebern.
Bei flachen Stellen kann man den überstehenden Wulst mit einem Teppichmesser noch schnell abziehen/abtrennen solange das Filament noch warm und teigig ist, um sich später sobald es ausgehärtet ist etwas Schleifarbeit zu sparen.
Lässt sich dann mit einer Feile gut schleifen.

Hier ein Beispiel von einem Druck bei dem mir mittendrin das Filament ausgegangen ist, ohne den Sensor auszulösen, ich das fehlende Stück nochmal Seperat gedruckt und die beiden Teile miteinander verschweißt und kurz drüber gefeilt hab. Der Stift ist schon deshalb eine gute Anschaffung damit man Fehldrücke noch retten kann.
schweißnaht.jpg
schweißnaht.jpg (28.49 KiB) 393 mal betrachtet
Ich hab die Naht markiert damit man sie sieht :lol:

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 19. Jun 2020 11:25

Jaro Krieg hat geschrieben:
19. Jun 2020 10:30
Als Plasteschmelzer ist ein 3D Druckstift Gold wert.
Ist wie eine Heißklebepistole -> aber mit Filament. Sprich: Du kannst es bei deinen Druckteilen verwenden wie ein Fülldrahtschweißgerät.

Einfach mit der Spitze der erhitzten Düse das Material anschmelzen und eine tiefe Furche ziehen. Anschließend das Filament in diese Furche hineingeben und ggf. mit dem Daumen (Vorsicht heiß) reindrücken. So kannst du beide seiten des Bruchs wieder miteinander verschmelzen. Da das selbe Material verwendet wird ist diese Klebenaht genauso wie beim schweißen fester weil diese Verbindung chemisch reiner ist -anders als bei Spachtelmasse oder Klebern.
Bei flachen Stellen kann man den überstehenden Wulst mit einem Teppichmesser noch schnell abziehen/abtrennen solange das Filament noch warm und teigig ist, um sich später sobald es ausgehärtet ist etwas Schleifarbeit zu sparen.
Lässt sich dann mit einer Feile gut schleifen.

Hier ein Beispiel von einem Druck bei dem mir mittendrin das Filament ausgegangen ist, ohne den Sensor auszulösen, ich das fehlende Stück nochmal Seperat gedruckt und die beiden Teile miteinander verschweißt und kurz drüber gefeilt hab. Der Stift ist schon deshalb eine gute Anschaffung damit man Fehldrücke noch retten kann.

schweißnaht.jpg

Ich hab die Naht markiert damit man sie sieht :lol:


Ich hab so ein Stift, ich werd es gleich mal probieren und berichten :mrgreen: also ich muss schon sagen, hier wird einem wirklich geholfen, danke euch.

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 19. Jun 2020 11:26

Adenn Woor hat geschrieben:
19. Jun 2020 07:22
Oh wow, der paint job ist gar nicht mal übel. Nice.
Metall kann mn einfach polieren, dann sieht es auch so aus. :P XD

Mit dem Helm is kacke. Jaro hat sich so nen 3D Druckstift besorgt. Damit kann man das bestimmt flicken.

Haha :lol: irgendwann bekommt ihr mich doch noch dazu :P

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3290
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 305
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Stalker » 19. Jun 2020 19:31

Hoffen wir doch 😉

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 29. Jun 2020 16:41

Hier meine bullets, ich hoffe die kommen dem originalen nahe :D
15934416012474031689589674915776.jpg

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3290
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 305
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Stalker » 29. Jun 2020 18:29

Sehr nice

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3460
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 208
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Adenn Woor » 29. Jun 2020 19:00

Jup, die können was. Selbst gedreht? Ist doch metall, oder?

Benutzeravatar
Blanca
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 770
Registriert: 4. Jun 2013 17:13
Reputation: 160
Geschlecht: weiblich
Beruf / Handwerk: Schreiner
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Blanca » 29. Jun 2020 19:54

Auch hier nochmal: mega!

Benutzeravatar
Aven
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 14. Jun 2020 13:49
Reputation: 12
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Mechaniker/Fotograf
Wohnort: Welzheim

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Aven » 29. Jun 2020 20:52

Adenn Woor hat geschrieben:
29. Jun 2020 19:00
Jup, die können was. Selbst gedreht? Ist doch metall, oder?


Danke :) ja hab ich mir letztens selbst gedreht, aus Aluminium und der Schlagbolzen aus Messing, die schwarzen Ringe sind normale Oringe.

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ver'verd
Ver'verd
Beiträge: 1014
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 115
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel

Re: Konzept Aven "The Mandalorian"

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 4. Jul 2020 04:51

Sehr cool, sehen gut aus. Der kleine Messingbolzen ist ein schickes Detail, das mit gut gefällt, auch wenn ich micht nicht erinnern kann, dass man sowas in der Serie gesehen hat.

Antworten