Dreiteiliger Unteranzug - DW Style

Unteranzüge, Kragenverschlüsse, Gamaschen... alles was sich mit Schweiß vollsaugt.
Forumsregeln
Dies ist eine reine Tutorial Sektion.
Eure Versuche, Konzepte, Fragen und Danksagungen gehören in euren Konzept Thema.
Antworten
Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3744
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 132
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Dreiteiliger Unteranzug - DW Style

Beitrag von Jaro Krieg » 9. Jan 2013 23:25

So , als alternative zum Overall.

Wie einge von euch wissen bin ich kein so großer Fan von Overalls.
Für mein aktuelles Deathwatchprojekt (http://www.beskarschmiede.de/index.php? ... hreadID=40)
wollte ich einen neuen Anzug der gut sitzt, Atmungsaktiv ist, praktisch für Nebensächlichkeiten ist und dazu die Frage mit Kragen und Oberarmaufschläg lößt - da es ja hier schließlich ein Kanon-Projekt ist

So sieht das ganze am Ende aus.
Anzugneu.png
Die Hose ist eine einfache Arbetshose aus schwerer Baumwolle in Kornblau. Um am Knöchel abzuschließen für nen besseren Sitz faltet man beim anziehen einfach ein kreisrundes Gummiband ein (wer beim Bund war kennt die 'Hosengummis' sicher)

Am Oberkörper trage ich ein enganliegendes Underarmor Shirt (hier der Farbton "Ryl" ) . Die Deathwatch in der CloneWars Serie ist sehr figurbetont angezogen und von dem Unterhemd sieht man Aktiv eh nur den kleinen Ausschnitt zwischen Oberarm und Armpanzer.
Das das Shirt atmungsaktiv ist muss ich ja nicht extra erwähnen.

Das einzige was Umnäharbeit bedurfte ist die Jacke
vorlage.jpg
vorlage.jpg (70.84 KiB) 565 mal betrachtet
Die Jacke ist eine sog. Schweißerschutzjacke bzw. Blouson - ebenfalls aus ner sehr schweren Baumwolle in Kornblau

Und so sieht das ganze im Detail aus
Jacke.png
Jacke.png (1.64 MiB) 565 mal betrachtet
Die Ärmel wurden einfach abgeschnitten, nach innen gefaltet und angenäht.

mit dem abgeschnittenen Stoff der Arme ließ sich der Kragen in der länge verdoppeln
Kragen Nahaufnahme.png
Kragen Nahaufnahme.png (2.35 MiB) 565 mal betrachtet
Zusätzlich wurde in der Mitte ein Klettstreifen eingenäht um den Kragen seperat schließen zu können.

Somit wär das mit dem Neckseal auch erledigt.



Das die Hise und die Jacke farblich nicht genau den selben Ton haben fällt nicht weiter auf wenn dazwischen der Gürtel liegt.

Abreitsbekleidung gibt es relativ günstig in verschiedenen Monochromen Farben, es muss also nicht immer Müll-tec sein.

Philvanhalen

Beitrag von Philvanhalen » 14. Feb 2013 09:10

Der Undersuit ist genial jedoch würde ich das anliegende Underarmor Shirt gegen ein bisschen weiteres bzw dickeres Shirt austauschen damit es schönere Falten wirft.Hoffe das wird dann nicht zu heiß da drinnen.

Benutzeravatar
Val Orb
Ramikad
Ramikad
Beiträge: 627
Registriert: 24. Jul 2012 16:51
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Val Orb » 14. Feb 2013 09:56

Kommt gu rüber. Ich find das enge Shirt eigentlich sogar sehr gut nur hab ich das gefühl auf dem Foto das es sehr glänzt. täuscht mich das?

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3744
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 132
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Beitrag von Jaro Krieg » 15. Feb 2013 15:19

Ein leichter Glanz vom Elastananteil ist vmtl nicht zu vermeiden.
Die Gaunts die später drankommen werden eh unlackiert sein und noch mehr glänzen.

Die Falten wird es im Ellenbogen eh werfen - allerdigns wird man Am Ende vom hemd vielleicht nur 10cm sehen.
Beim alten Anzug wars ja ein engergenähter Baumwollärmel, Hat aber für probleme beim anlegen der Gaunts gesorgt und sog sich schneller mit schweiß voll. ^^

Benutzeravatar
Val Orb
Ramikad
Ramikad
Beiträge: 627
Registriert: 24. Jul 2012 16:51
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Val Orb » 15. Feb 2013 15:31

Bisserl Glanz ist ja okay. Woher issen das Shirt und gibts das in anderen Farben?

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3744
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 132
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Beitrag von Jaro Krieg » 15. Feb 2013 15:41

http://www.amazon.de/Under-Armour-Herre ... =8-3-spell jup

Unter meienr Hauptrüstung trag ich die kurzarm version davon.

Für Verda würde sich das Marineblaue anbieten.

Benutzeravatar
Verco Taylir
Ramikad
Ramikad
Beiträge: 540
Registriert: 8. Aug 2012 11:01
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin

Beitrag von Verco Taylir » 15. Feb 2013 16:30

Habe ich auch langärmlig in schwarz. Erst mal sehr gewöhnungsbedürftigt, sowas wirklich hautenges zu tragen :P
Für den Winter dann auch zu dünn, aber auf jeden Fall ne gute Lösung. Bei der 501st nehmen das auch viele für die Klamotte unter der Klonrüstung.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3744
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 132
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Beitrag von Jaro Krieg » 6. Mär 2013 22:36

So hab doch noch was an der Hose geändert.

Auf der Innenseite des Unterschenkels wurde an der Wadenseite eine "Verstärkung" also ein Stück dickerer Stoff angenäht. (Unten aber offen gelassen um reinzugreifen.)
IMG_0360.jpg
Die Seitennaht wurde auf höhe der Strippen für die Schienbeinplatten aufgetrennt.
IMG_0361.jpg
Auf die Weise sind die Gummibänder versteckt was nicht nur optisch besser aussieht sondern auch den Sitz der Hose näher an die Vorlage bringt. Durch die Verstärkung an der Innenseite flabbert die Wadenseite auch nicht so weit weg und die Gummiriemen mit aufgenähtem Klett können sich weder ins fleisch schneiden noch das nackte bein kitzeln. - Auch ist der Einstieg leichter da man nicht an jenen Strippen hängen bleibt. Die Platte bleibt beim Tragen Elastisch wie eh und jeh. lediglich der enge untere Riemen stört beim anziehn weil die Ferse sammt Knöchel etwas größer sind ^^
conceptart03.jpg
- Das ganze zu Nähen war ne Sache von ein paar minuten da Stofffarbe egal ist.

Benutzeravatar
Tomoe
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 2075
Registriert: 24. Jul 2012 18:24
Reputation: 0
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Erlangen

Beitrag von Tomoe » 6. Mär 2013 22:45

Macht sich gut, auch wenn eine Versäuberung der Sache gut getan hätte. Vergiss bitte nicht, die Winkel an den Knien ein bissi zu verrunden, nicht dass Du Dich daran eines Tages stichst.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3744
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 132
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Dreiteiliger Unteranzug - DW Style

Beitrag von Jaro Krieg » 7. Jan 2020 01:09

bilder gefixt

Antworten