Evolve goes Jango Konzept

Wie der Name sagt.
Antworten
Benutzeravatar
Evolve
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 31. Dez 2018 00:14
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Adac Pannenhelfer / Kfz Mechatroniker

Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Evolve » 3. Jan 2019 00:40

So liebe Community,

Ich möchte mich an das Projekt Jango Fett wagen. Im ersten Moment ist es bestimmt für die meisten Kollegen etwas unkreativ, jedoch möchte ich die Rüstung unter anderem im Karneval tragen. Daher sollte sie ein gewissen Wiedererkennungswert für Leute haben, denen das Star Wars Universum nicht ganz so geläufig ist. Ich denke zum Design brauche ich nicht viel sagen, da Jango zusammen mit Boba mit die bekanntesten Mandalorianischen Söldner / Kopfgeldjäger sind. Ich habe schon bei der ein oder anderen Konzeptvorstellung der Kollegen hier erfahren, dass ich vermutlich mit meinen 1,89m und 85 Kilo zu den drahtigen Mandalauchianer gehöre und XS Vorlagen benötige ^^

Mal zu den Einzelheiten meines Konzepts:

- Mit dem Helm habe ich leider ins Klo gegriffen. Ich hatte das Deluxe Modell (einteilig) bei Maskworld bestellt mit der Hoffnung, dass der Helm eine gute Grundlage bietet um darauf aufzubauen. Fehlanzeige. Total billige Qualität und hauch dünnes Plastik – da konnte ich auch nur lachen und Retoure. Ich hoffe das ich mich einer Sammelbestellung des T-Rex Helm anschließen darf.

- Vlakweste und der Lederhalfter für die zwei Westar-34 Blaster ist das einzige, wobei mir eine befreundete Schneiderin hilft. Es ist mir besonders wichtig, dass das Halfter sehr originalgetreu aussieht.

- Den Unteranzug würde ich zweiteilig wählen also eine Hose und eine passende Jacke. Da habe ich schon bei ASMC gespingstet. Die Schnittstelle von Hose und Jacke wird später von dem relativ breiten Gürtel / Halfter überdeckt.

- Die Platten hatte ich mir zuerst überlegt mit 1mm Alu anzufertigen. Jedoch wäre Farblich Stahlblech vorteilhafter und stabil genug um mal den ein oder anderen Stoß oder Quetschung zu überstehen. Ich könnte mir vorstellen das bei den verhältnismäßig dünnen Aluplatten aufgetragener Lack leicht abplatzt. Das Gewicht von Stahlblech ist wiederum auch nicht zu unterschätzen! Vielleicht hat zu diesem Thema jemand einen Tipp für mich :confused: .

- Ich denke mit am schwierigsten werden die Gaunts. Zum einen weil beim Jango relativ viel dran ist und zum anderen erläutere ich weiter unten.

- So jetzt kommt der Clue: Der Jetpack. Vermutlich werde ich mich für den Bau des JT-12 entscheiden, da er später dem Kopf etwas mehr Bewegungsfreiheit zulässt aber auch der Z-6 ist noch nicht ganz aus dem Rennen. Der Jetpack soll Grundlage sein um die Rüstung zum Leben zu erwecken. Und zwar mit Sound (z.B. Lassen sich die runden Soundboxen von JBL ganz gut verstecken). Gesteuert werden soll alles mit einem Raspberry Pi (für alle die es nicht kennen: Raspberry Pi ist ein sehr kleiner, relativ stromsparenden Computer mit recht viel Leistung und verdammt viele Möglichkeiten bietet). Den Raspberry Pi möchte ich so programmieren das später diverse „Abläufe“ wie z.B. beim abfeuern der Westars das automatische runterfahren der Zieleinrichtung am Helm und natürlich Kabelloses übertragen der Blastergeräusche zu den JBL-Boxen etc.. Auch die Steuerung vom Sound läuft über den Pi. Das klingt alles sehr abgehoben, jedoch seitdem ich mich ein kleines bisschen mit diesem Minicomputer auseinander gesetzt habe bin ich da recht zuversichtlich. Das erklärt auch wieso das Bauen der Gaunts mit der ein oder anderen Schwierigkeit verbunden sind da das Controlpanel der ganzen Geschichte integriert werden soll. Leider weiss ich auch noch nicht was mir als Panel dienen wird, also den ein oder anderen Brainstorm mit anschließender Kriese abwarten und dann mehr zu diesem Thema. :cool:

- Die zwei Westar-34 Blaster habe ich mir ebenfalls bei Maskworld bestellt und bieten im Gegensatz zum Helm eine sehr gute Grundlage. Die werden ausgenommen, Neu lackiert und mit entsprechender neuer Technik versehen die später mit dem Pi kompatibel ist.

Ich wollte noch loswerden dass dies ein Projekt ist, wo ich mir viel Zeit für nehmen möchte da ich viel Wert auf Genauigkeit lege.. nehmt’s mir also nicht übel wenn ich hier nicht wie manch anderer
mit Vollgas durchstarte ;) Danke schonmal an alle die sich die Zeit genommen haben mein Konzept durchzulesen und vielleicht den ein oder anderen Gedanken dazu loswerden :stick_out_tongue:

Benutzeravatar
Pia
Goor'verd
Goor'verd
Beiträge: 98
Registriert: 2. Jun 2018 19:17
Reputation: 18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Pia » 3. Jan 2019 07:59

Hi,
das hört sich sehr ehrgeizig an, was natürlich nicht nicht unbedingt schlecht ist. Das mit dem Sound hört sich echt kompliziert an, hast du denn auch die Skills, um das zu programmieren und alles zu verbinden? :) Ich würde damit nämlich heillos überfordert sein :D
Also ich habe 1mm Alu und ich finde es perfekt: es lässt sich gut mit der Blechschere schneiden und ist trotzdem stabil, wenn es in Form gebracht wird. Zu Stahl kann ich nichts sagen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie dein Projekt voranschreitet. :)

Benutzeravatar
Evolve
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 31. Dez 2018 00:14
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Adac Pannenhelfer / Kfz Mechatroniker

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Evolve » 3. Jan 2019 11:29

Also die Baustelle mit dem Sound ist eigentlich nicht das Problem. Die Herausforderung wird das Programmieren des Pi sein. Es wirs da kein weg drum herum führen, ein eigenes Programm zu schreiben und das ist für mich Neuland. Aber mal abwarten! Beim Jango sind die Platten ja alle Edelstahl matt, bekomme ich den Effekt mit Alu denn auch hin?

Benutzeravatar
Filp
Verd
Verd
Beiträge: 55
Registriert: 9. Mär 2016 21:03
Reputation: 0
Geschlecht: männlich

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Filp » 3. Jan 2019 12:51

Ich würde das ne Nummer kleiner mit nem Arduino Nano in den entsprechenden Geräten umsetzen. Ist vielleicht etwas komisch, wenn der Blastersound aus dem Jetpack kommt beim abfeuern ;)

Benutzeravatar
Evolve
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 31. Dez 2018 00:14
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Adac Pannenhelfer / Kfz Mechatroniker

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Evolve » 3. Jan 2019 13:11

Also meine Erfahung mit dem Sound hat eigentlich gezeigt dass es ziemlich geil ist. Ich meine klar wenn aus dem Jetpack aus zwei Computer miniboxen ein kleines Piu kommt dann wirds schnell langweilig, aber mit zwei grossen JBl‘s oder etwas in der richtung scheppert das ganz schön.. dann merkt man auch nicht mehr dass es aus dem Pack kommt.. aber schritt für schritt. Ich würde erstmal die Rüstung anfangen zu bauen und dann langsam an die Technik ran gehen.

Benutzeravatar
Karn Jurik
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 210
Registriert: 21. Jul 2017 10:51
Reputation: 48
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Erzieher
Wohnort: Chemnitz

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Karn Jurik » 3. Jan 2019 18:59

Also, die Idee ist nicht schlecht wie Jango aussieht weis ja jeder.
Erster Tipp:
-Versuche den originalen Schusssound der Westar zu finden, ich habe auch eine Westar von Maskworld und der Schusssound klingt nicht nach Jango´s Waffe sondern mehr nach Kindergebburtstag ^^

Zweiter Tipp:
Nimm Alu^^ wenn dir 1mm nicht gefällt nimm 2mm , meine Gam besteht vollständig aus 2mm Alu und da ist noch keine Delle drinne, besonders wenn man nur wenige Erfahrungen im Umgang mit Metall hat ist Alu immer eine bessere Wahl als Stahl, hat man dann Erfahrungen kann man immer noch eine Zweitgam starten.

Bei den PC-Sachen bin ich raus, da hab ich keinen DUnst von, die Idee klingt aber gut.

Alu kann man matt schleiffen das dürfte nicht das Problem sein zumal du ja keine Farben drauf hast.Problem Lackplatzer nun da musst du schauen, es lasst sich dort wo Platten aneinanderreiben nicht vermeiden das der Lack abgerieben wird.
Die Klamotten müssen dann aber auch aussehen wie bei Jango..also Farbe Schnitt ecetera pp..

Gegen ein penibles Arbeiten spricht ja nichts solange man dran bleibt.^^
Dateianhänge
images.jpg
images.jpg (8.46 KiB) 516 mal betrachtet
Download.jpg
Download.jpg (6.67 KiB) 516 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 2899
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Stalker » 3. Jan 2019 20:42

Schablonen Gr. S-lang sind raus, da XS nur bis 170cm geht.

Ich hatte am Anfang 1mm Aluminium, bearbeitet hält es schon genug aus. Eine kleine Delle hat es erst bekommen, als Ka-Te mit einen Karateschlag auf die Bauchplatte geschlagen hat (dies kann man aber mit einem Hammerschlag wieder zurechtbiegen).
Alu müsstest du nur schleifen und die Rüstung (ohne Jetpack eingerechnet) kommt mit Klamotten auf ca 5-7 Kg, bei Stahl kommst du ganz schnell auf 15-21 Kg.
Wenn du dich für Edelstahl entscheiden solltest, sollte dir klar sein, dass es länger beim ausschneiden und bearbeiten dauert und auch mehr Kraft zur Bearbeitung brauchst, dafür hält die Gam sehr sehr viel aus.
So oder so musst du weder bei Alu noch bei Edelstahl die Gam lackieren.

@Jetpack mit Sound: coole Idee, bin gespannt ob es funktioniert, für die Basis der Rüstung aber kein muss ^^

Benutzeravatar
Evolve
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 31. Dez 2018 00:14
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Adac Pannenhelfer / Kfz Mechatroniker

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Evolve » 3. Jan 2019 20:57

Also danke für die Tipps mit dem Alu, dann werd ich’s erstmal mit diesem Material angehen. Ist denke ich um bearbeitungserfahrung zu sammeln etwas besser. Werde einfach mal eine 1mm und eine 2mm Platte besorgen und mal experimentieren, dann zeigt sich denk ich schnell, für was ich mich entscheide! Wertvoll ist auch der Tipp es matt zu schleifen - bin gespannt!

Den Schusssound der Westar wird mir eine Freundin die Tonschnitt usw studiert hat vom original Film, genauso wie diverse Sequenzen mit Jango Fett (Kampf- und Sprechszenen) rausschneiden. :D

Ja mit dem Unteranzug ist gar nicht so easy, hab bis jetzt einige Seiten durchforstet aber noch nichts gefunden. Naja alles findet sich zu seiner Zeit :)

Benutzeravatar
Evolve
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 31. Dez 2018 00:14
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Adac Pannenhelfer / Kfz Mechatroniker

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Evolve » 3. Jan 2019 22:23

Weiß jemand wo man sich für den T-Rex Helm einschreibt? Habe im Din‘Waadar Taap nichts gefunden. Oder einfach mal zwischen durch reinschauen?

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 2899
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Stalker » 3. Jan 2019 22:56

einfach zwischen durch immer reinschauen

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 859
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 33
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Evolve goes Jango Konzept

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 10. Jan 2019 21:15

Was mir grad noch einfällt: Da du, wie du selbst gesagt hast, Wert auf Genauigkeit legst, weiß ich nicht, ob die 08/15 BDU von ASMC da optimal ist. In jedem Fall wirst du bei denen noch selbst färben und etwas umnähen müssen, da es die nicht im Originalfarbton von Jangos Anzug gibt und sie den Ärmelaufschlag nicht haben, dafür aber mehr Taschen etc.

Könnte da schon bald einfacher sein, nach einem passenden Stoff zu suchen und das Zeug selbst zu nähen oder von deiner Schneiderin machen zu lassen, je nachdem ob mehr Nähbegabung oder Geld da ist. XD

BDUs abzuändern wird zu 99% in einem Kompromiss enden. Wir haben ja sonst das Problem nicht, da wir in der Regel kein einzelnes Filmkostüm 1:1 nachbauen.

Antworten