Kazja - mein erstes Konzept

Wie der Name sagt.
Antworten
Benutzeravatar
Kazja
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jul 2019 13:31
Reputation: 3
Geschlecht: weiblich

Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Kazja » 5. Jul 2019 18:14

Heyho,

wie versprochen anbei mein Konzept. Fragen und Kritik immer gerne her damit :)

Zur Geschichte:
Kazja ist Söldnerin und hat auf ihren Reisen neben kämpferischen Fähigkeiten, auch medizinische Kenntnisse erlangt, die ihr schon einige Male den Arsch gerettet haben. Sie ist also so etwas wie die Medic/Sanitöter ihres Clans. Das ist sie jedoch nur sekundär.
(Mehr folgt, wenn ich mal einen Geistesblitz hatte)

Zur Ausrüstung:
-grauen Overall oder Hose und Combatshirt
-graue oder schwarze Lederweste
-ob Gurt- oder Klettsystem hab ich mir noch nicht überlegt
-Rüstung soll in dunkelrot, weiß und hellgrau gehalten werden
-ich werde als Sani irgendwie zu erkennen sein (wahrscheinlich so wie aufgemalt)
-Schuhe: Haix oder Springerstiefel
-Brustgurt (da kommt noch Gebamsel/Medi-Kram, Granaten o.ä. dran)
-linker Arm (technische Spielereien, das hat aber Zeit und steht recht weit hinten an)
-kleine Wumme Oberschenkel links
-große Wumme gibt's auch noch, aber das kommt wahrscheinlich spontant beim Bauen
-Oberschenkelplatten werden eventuell weggelassen, weil sie stören könnten (will sie aber definitiv bauen)
-Rückenplatten will ich eventuell teilen aufgrund der Beweglichkeit
-Handschuhe entweder aus dem Polizei- oder Paintballbereich
-Weathering/Schäden/Kampfspuren habe ich mit Absicht noch nicht eingetragen, kommt dann natürlich noch

So... Feuer frei ^^'


Tante Edit sagt: 1,63m und ca. 65kg.
Dateianhänge
Mando4.png
Zuletzt geändert von Kazja am 5. Jul 2019 22:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Blanca
Ramikad
Ramikad
Beiträge: 686
Registriert: 4. Jun 2013 17:13
Reputation: 60
Geschlecht: weiblich
Beruf / Handwerk: Schreier
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Blanca » 5. Jul 2019 18:22

Sehr schön!

Von einem Overall raten wir hier grundsätzlich ab; vor allem bei Frauen. Die Dinger sitzen meist echt mies im Hüftbereich, gerade, wenn es ein gekaufter Suit ist und kein angepasster.
Oberschenkelplatten stören normal nicht. Wenn du sie ja eh machen willst, kannst du es ja testen. Ansonsten sieht es immer schnell etwas leer aus. Aber da du dort ja eh schon einen Holster und ein Kit hast, könnte man im Zweifelsfall doch drauf verzichten.
Weiße Platten muss man immer brav weathern, damit es nicht nach Plastik aussieht, aber das bekommst du hin.
Funk kann man auch im Helm verbauen, wenn man möchte, dass es nicht so offenbar sichtbar ist.

So, das war dann mal mein Senf dazu. Taugt, weiter so! :D

Benutzeravatar
Maronach
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 177
Registriert: 2. Jan 2017 11:47
Reputation: 38
Geschlecht: männlich
Wohnort: Brauweiler (Bei Köln)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Maronach » 5. Jul 2019 19:37

Funk auf der Schulterplatte würde ich abraten. Gerade die Schultern sind meistens das erste was angerempelt wird und dann ist der Aufbau hin! Mein erster Eindruck war OMG aber das farb wirkt sochbirgendwie Stimmig, könnte gut aussehen! Ohne Oberschenkeln ist es echt leer da muss man definitiv gut mit Taschen arbeiten oder sonstigem Zubehör ansonsten sieht es echt aus als ob was fehlt. Ich spreche da aus Erfahrung. Mich behindern meine Platten am Oberschenkel 0 man muss sie halt nur genau anpassen.
Medic? Puh ich hab irgendwie im Kopf das es bei uns Mandos nicht wirklich eine Spezialisierung gibt lass mich da aber auch gerne eines besseren belehren. Hau Doch am besten oben nochmal Größe und Gewicht rein damit dir einer die Schablonen schicken kann.

Was ist das kurze Rote an den Armen? Ein Tshirt? Wenn ja wäre es Vieleicht besser dort einfach mit Oberarmplatten auf einem Hemd zu arbeiten als ein Kurzärmlig Shirt drüber zu tragen.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3632
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 67
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 5. Jul 2019 19:50

viewtopic.php?f=15&t=1025&p=30352#p30352


Farbkombi ist zu weltlich.

Benutzeravatar
Jate Sal
Ram'ser
Ram'ser
Beiträge: 455
Registriert: 3. Sep 2013 20:41
Reputation: 44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Jate Sal » 5. Jul 2019 20:01

Dann sage ich auch mal was :)
Erstmal ein verspätetes Willkommen von meinerseits!

So, also Overall ist schlecht für Damen, das wurde schon geklärt. Toilettengänge erweisen ja sowieso schon als schwierig ;)
Bei der Weste würde ich keine schwarze empfehlen, sondern wenn, dann eher ein ganz dunkles Grau, damit man mehr Texturen usw erkennen kann. Und ja, am besten aus Echtleder und nicht Kunstleder, da schwitzt du dir den arsch ab ;)
Ich persönliche mag Klett für die Befestigung der Platten mehr, zumindest wenn man gutes starkes Klett verwendet. Sie sind einfach zu befestigen, wieder zu richten und verrutschen nicht und es ist keine Frickelarbeit.
Persönlich finde ich dass die Haix Stiefel besser passen würden. Die haben sogar irgendwie Ähnlichkeit mit Jangos aus Epi II. Springerstiefel sind sehr "irdisch" und da hast du dann auch viel Spaß beim Abdecken der ganzen Schnürung.
Dekokram wie Gurt über dem Torso und Technikkrams am Arm ist gut.
Oberschenkelplatten stören ziemlich selten, wenn man sie richtig formt und baut. Meiner Meinung nach sind das die bequemsten Platten, weil die ziemlich großflächig sind und eh nicht über einer beweglichen Stelle liegen. Also von Oberschenkelplatten würde ich nicht abraten, außer man möchte an den Stellen Taschen am Unteranzug. Aber das, was du hast geht auch mit Platten.
Zur Rückenplatte kann ich nicht viel sagen, aber so einschränkend finde ich meine klassische Rückenplatte auch nicht :)
Wenn du eine recht "enganliegende" Rüstung machst, würde ich dir von "klobigen" Handschuhen abraten, sonst sieht du schnell aus wie Kind im Winter mit übergroßen Handschuhen xD

So und zum Schluss die Farbgebung:
Finde ich auf den schnellen Blick alles sehr hübsch.
Noch besser wäre es aber, wenn die Torsoplatten eine einheitliche Farbe hätten oder ein Übergreifendes Muster. Dazu kommt, dass ein andersfarbiger Chestdiamond oft mit einer Zielscheibe verwechselt wird xD (Finde ich jetzt nicht schlimm, ist ja Herausforderung+ xD)
Bei den Unterklamotten bin ich aber auf dem Bild etwas verwirrt. Der Hals der Weste ist schwarz, aber die Weste ist dunkelgrau? Oder hast du das gemacht, weil du dir nicht sicher warst.
Die Ärmel, die du hier rot gemacht hast gehören eigentlich zum Unteranzug dazu. Es wird auch etwas schwierig den Unteranzug in dieselbe Farbe zu färben, wie deine Rüstungsteile sind.

Halleluja, so viel habe ich lange nicht mehr geschrieben, reicht jetzt. Viel Spaß damit, ich hoffe das macht alles halbwegs Sinn und ist lesbar xD

Benutzeravatar
Herr Tobi
Goor'verd
Goor'verd
Beiträge: 99
Registriert: 8. Jan 2018 14:23
Reputation: 71
Geschlecht: männlich
Wohnort: Langen (Hessen)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Herr Tobi » 5. Jul 2019 20:49

Ich denk vor allem an den Doc aus Battlestar Galactica, der in der OP noch die Kippe im Hals hat.

Ich mag die Idee, wie man jemanden nach Zahhlungsfähigkeit fragt, während sein Arm in ne putzige Richtung zeigt.

Als Erstkonzept klasse, in sich stimmig und farblich rund. Wie an anderer Stelle schon gesagt, isses schnickschnackfrei und somit lädt sich das nach dem ersten Troop noch von alleine voll.

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3225
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 104
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Adenn Woor » 5. Jul 2019 22:09

Wenn man das Medic Thema mal in den Hintergrund schiebt (siehe Jaros link), dann sieht das schon ganz ordentlich aus. Irgendwelche Monitore und blinklichter am Gaunt wären mal ne nette Abwechslung zu den ganzen Flammenwerfern, Raketen und Miniblastern. Können ja auch taktische Karten sein oder so. Das "Rote Kreuz" aber bitte definitiv weglassen. Wie schon erwähnt, sieht es meist besser aus wenn Torso und TIefschutz in einer durchgehenden Grundfarbe sind. das macht den Oberkörper einfach schlanker. Dieses Colorblocking staucht doch sehr. Kannst es natürlich auch erstmal so machen und wenns scheiße aussieht umlackieren. :P Wenn die roten Ärmel Platzhalter für Oberarmplatten sind, bin ich dafür.

Tante Edit:
Guck ma hier. Das ist eine sehr gelungene Rüstung mit sehr viel weiss und nur einer Kontrastfarbe. Ignorier bitte das Bild mit dem Lichtschwert. XD
https://www.beskarschmiede.de/viewtopic.php?f=11&t=1842

Benutzeravatar
Kazja
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jul 2019 13:31
Reputation: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Kazja » 5. Jul 2019 22:59

Vielen, vielen Dank schon mal für die vielen Tipps und Anmerkungen. Damit kann man arbeiten :D

Ich werde mich die Tage nochmal hinsetzen und das umsetzen und in die "Zeichnung" einfließen lassen.

Wie schon gesagt, ist der Medic nur sekundär.

Overall wird auf jeden Fall weg gelassen. Es gibt Hose und Shirt.
Aufbau auf den Schulter werde ich dann wahrscheinlich auch weg lassen. Sollte aber sowie so nur Deko sein.

Oberarmplatten find ich ne klasse Idee. Wird eingebracht.

Der Hals ist auf dem Bild schwarz, weil ich ein Handtuch (Buff) anziehen will. Aber die gibt es ja auch in grau.

Und @Tobi genau so was würde es werden 😂

Das mit dem viel weiß sieht echt gut aus @Adenn

Ich hoffe, ich hab nichts übersehen. Wenn doch, nehmt es mir nicht übel. Das ist etwas unübersichtlich am Handy. Größe und Gewicht wurden ergänzt

Benutzeravatar
Maronach
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 177
Registriert: 2. Jan 2017 11:47
Reputation: 38
Geschlecht: männlich
Wohnort: Brauweiler (Bei Köln)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Maronach » 6. Jul 2019 08:16

Naja das Farbkonzept ändert sich meistens Eh noch im Bau. Oder auch danach noch.

Würde Sagen man kann Dir mal die Vorlagen schicken und dann darfst Du mal ne Probe machen!

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 906
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 7. Jul 2019 02:11

So, das meiste wurde eigentlich gesagt...

Weiß-rot als Anlehnung an's Sani-Konzept eher nicht; weiß-rot, wenn es dir unabhängig davon als Farbkombi gefällt, kann man wiederum machen. Generell Medi-Zeug als Zusatzausrüstung ist cool, auch als Props zusätzlich zur Rüstung, aber Hauptfunktion sollte klar der Kampf sein.

Visier in der Akzentfarbe ist keine gute Idee, bleib da lieber beim klassischen Schwarz, das hat mehr Kontrast, gerade bei weißer Rüstung.
'Ne Feldflasche tragen übrigens sowieso viele von uns, weil es bei Events super ist, was zu trinken dabei zu haben.^^

Bei TCW gab's noch eine In-Universe Variante des roten Kreuzes, die spacig genug aussieht, aber bei der man im prinzip immer noch erkennen kann, was gemeint ist und die man theoretisch aufgreifen könnte:
Bild

Allerdings gebe ich auch hier zu bedenken, spätestens mit den extrem unkonventionellen modernen Konflikten gegen Gegner, die sich nicht mit Uniformen abgeben, haben die meisten Truppen aufgehört, Sanitäter irgendwie zu kennzeichnen. Mit großen roten Kreuzen rumzurennen, macht halt nur Sinn, wenn die andere Seite dasselbe macht und es die moralische Übereinkunft gibt, nicht absichtlich auf die Sanis zu schießen, weil man ja auch nicht will, dass der Gegner das macht. Andernfalls macht man sich nur zur bevorzugten Zielscheibe.
In der eigenen Truppe weiß man ja so oder so, wer der Sani ist und grundlegende erste Hilfe sollte sowieso jeder können.

Da für moderne Mandos eher von Söldneroperationen in kleinen Trupps gegen irreguläre Gegner ausgegangen werden kann, wenn nicht sowieso nur als Kopfgeldjäger alleine operiert wird, macht eine deutliche Kennzeichnung als Sani eigentlich auch eher weniger Sinn.
Insofern, wenn du unbedingt irgendein Zeichen verwenden willst, nimm das obige als SW-Version, aber bringe es nur auf einer Tasche mit Medkit an und nicht auf der Rüstung selbst.

Soweit meine Meinung.

EDIT: Hab ich ganz vergessen; was Handschuhe angeht, da das noch nicht angesprochen wurde, kann ich schnitthemmende Handschuhe aus dem Sicherheits-/ Polizeibereich empfehlen, die sehen in der Regel ganz gut aus (hatte ich als erstes Paar und immer noch als Backup). Motorradhandschuhe sind auch eine gute Alternative (habe ich aktuell). Paintballhandschuhe sind in der Regel relativ leicht als solche zu erkennen und daher mittlerweile weniger gut geeignet, Kampfhandschuhe aus dem Militärbereich sehen auch meist zu irdisch aus.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 2999
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 188
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Stalker » 7. Jul 2019 10:24

Schablonen sind raus

Farblich gut, Details sind auch schon vorhanden, gefällt mir ^^

das wichtige haben die anderen ja schon gesagt

Benutzeravatar
Kazja
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jul 2019 13:31
Reputation: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Kazja » 12. Jul 2019 13:20

So!

Endlich hatte ich in der Nachtschicht mal Zeit die Schablonen auszuschneiden und gestern Abend habe ich eine erste Anprobe vorgenommen. Nicht ganz so grade geworden, aber alleine ist das nicht so einfach :cry:

Die Farbkombi gefällt mir so und so. Entweder wäre es rot-weiß geworden oder dunkelgrün mit irgendwas.

Das Night Owl Set hatte ich auch an, gefällt mir aber persönlich nicht an mir, Ich spare es mir daher, die Bilder davon hochzuladen, außer, es interessiert jemanden brennend.

Die Schultern sind auf dem Bild übrigens falsch rum hab ich mir sagen lassen ^^'
Die Schienbeine müssen kürzer. Mein Bauchnabel sitzt 1-2 Finger unter der Unterkante der Bauchplatte.
Dateianhänge
Mando5.png
Konzept überarbeitet
20190711_235311.jpg
20190711_235256.jpg
20190711_220422.jpg
20190711_220313.jpg

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 906
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 12. Jul 2019 16:12

Jep, die Schultern sind falsch rum. Und bei den Schienbeinen hast du rechts und links vertauscht, die kleine Kerbe oben kommt nach außen.

Die Beinplatten sind auf jeden Fall 'ne Nummer zu groß.
Oberkörper sieht für mich okay aus, aber warte da lieber noch ein paar mehr Meinungen ab.

Benutzeravatar
Kazja
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jul 2019 13:31
Reputation: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Kazja » 12. Jul 2019 16:18

Die Beinplatten hab ich auch noch in einer Nummer kleiner. Und stimmt, die Schienbeine ist auch vertauscht.
Dateianhänge
20190711_231950.jpg

Benutzeravatar
Maronach
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 177
Registriert: 2. Jan 2017 11:47
Reputation: 38
Geschlecht: männlich
Wohnort: Brauweiler (Bei Köln)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Maronach » 12. Jul 2019 16:34

Öhm, das sind jetzt aber andere Schienebeine oder Bin ich Total Blind?
Genau wie das Codepiece, sind zwei verschiedene Palttensätze!

@Stalker Welche hattest Du verschickt?

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 906
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 12. Jul 2019 17:09

Ja, das erste ist der normale Jango-Satz und das zweite der Rav Bralor-Satz für Frauen.

Kann man beide nehmen, ist im Prinzip persönlicher Geschmack.
Der Rav Bralor Satz ist nicht ganz so krass zu groß, könnte aber auch 'nen Tick kleiner, würde ich sagen.

Benutzeravatar
Kazja
Neverd
Neverd
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jul 2019 13:31
Reputation: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Kazja » 12. Jul 2019 17:17

Sorry für die Verwirrung. Da hätte ich mich klarer ausdrücken müssen. Wie oben erwähnt, hatte zwei Sets geschickt bekommen :) Das nachgereichte Bild sollte lediglich zur Visualisierung der kleineren Beine dienen. Das Rav Bralor trifft nicht so meinen Geschmack.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 2999
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 188
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Stalker » 12. Jul 2019 19:00

Ich habe extra zwei Schablonen geschickt, da es ja Auswahl bei den Beinen gibt.

Rav balor ist eher speziell....

Das rot/ weiße Konzept gefällt mir, kannst du aber machen, wie es dir gefällt.

Oberkörper sieht ganz gut aus, Beine kannst du etwas verkleinern

Benutzeravatar
Herr Tobi
Goor'verd
Goor'verd
Beiträge: 99
Registriert: 8. Jan 2018 14:23
Reputation: 71
Geschlecht: männlich
Wohnort: Langen (Hessen)

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Herr Tobi » 13. Jul 2019 02:02

Das modifizierte Farbkonzept ist ein deutliches Upgrade. Hoffe, deine Helmverhandlungen laufen gut. Wenn ich meine Holster fertig hab, kannst du Plempi I erben, wenn du magst.

Benutzeravatar
Enoy
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 171
Registriert: 13. Feb 2013 15:26
Reputation: 8
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mainz

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Enoy » 13. Jul 2019 02:36

Ich würde gerne mal die Aufmerksamkeit auf die Rückenplatte lenken wollen! Es wirkt auf den Bildern so, als gingen die beiden Schulterlaschen im 90° Winkel Richtung Körper? Ich habe das Gefühl, die ganze Platte ist ein stück zu lang.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3632
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 67
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Kazja - mein erstes Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 13. Jul 2019 10:32

denke eher das kommt von der Haltung, aber die Schulterplatten sind verkehrtrum. ^^

Antworten