Konzept Dane

Wie der Name sagt.
Antworten
Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Konzept Dane

Beitrag von Dane » 2. Nov 2019 10:46

Hallo zusammen,

nach den netten und schon hilfreichen Kommentaren in der Vorstellungsrunde möchte ich hier nun gerne mein Konzept vorstellen.

Also kurz gesagt habe ich schon eine Rüstung aus Plastikplatten, die mir schon sehr gefällt. Eigentlich haben hier nur noch Abnutzungsspuren, Gaunts und Asseciors gefehlt. Aber dann bin ich auf die Idee gekommen es doch "richtig" zu machen. Also die Rüstung aus Metall zu bauen.

Nun bin ich hier. Als Vorlage dient meine Rüstung. Ich habe hier schon mal geschmökert und habe mir überlegt es mit Alu zu probieren. Da ich gelesen habe das 0,5 mm leicht verbiegen und beulen bekommen, die 1,5 mm aber wohl etwas schwerer zu bearbeiten ist und auch mehr wiegt, will ich es erstmal mit 0,8 mm probieren.

Die Schienbein und Oberschenkelplatten werde ich wohl vom Design her etwas anpassen. Aber sonst würde ich es so versuchen nachzubauen.

Das Farbkonzept hatte ich erst in Frage gestellt, würde es aber doch bei behalten und somit eine "Racherüstung" bauen. Lediglich schwarz und rot möchte ich noch wegen der Bedeutung der Farben mit einbringen. Dies werde ich wohl bei den schulterplatten und durch einbringen von Verzierungen tun.

Na dann mal schauen wie es wird 😁

Hier die Vorlage
Dateianhänge
20190925_174733.jpg
20190905_141350.jpg

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3290
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 135
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Konzept Dane

Beitrag von Adenn Woor » 2. Nov 2019 14:26

Soweit so gut. Es wäre ganz hilfreich für uns, wenn wir einmal sehen wie die Rüstung an dir dran aussieht. So können wir besser abschätzen, ob die verwendeten Vorlagen passen oder wir neue verschicken müssen.
Dass die Befestigung mit Nieten nicht ganz so optimal ist, hast du ja sicher schon gemerkt, ne? ;)
Gibt da diverse Varianten:
1. Freitragendes System mit Hosenträgergummi und Ösen, die mit passendem Kleber von hinten an die Platten geklebt werden.
2. Klett. Industrieklett bevorzugt. Für auf die Platten kann selbstklebendes gut sein (hakenseite), aber auf der Weste sollte man von selbstklebendem Abstand nehmen, weil sich das einfach zum verrecken nicht nähen lässt. Versaut dir schon nach wenigen Stichen die Nadel.
3. Druckknöpfe. Aber auch hier nicht irgendwelche sondern die großen aus dem Camping-/Outdoorbereich. eine Seite wird an die Platte geklebt und die andere in den Stoff der Weste genietet. Vorteil gegenüber einfachen Nieten: wenn du mal hängen bleibst, hast du nicht direkt ein Loch in der Weste, sondern machst den Knopf einfach wieder zu. Ist allerdings empfindlich bei Spannungen, also geht gerne auf.
Ich denke Klett und Freitragend sind etwa gleichmäßig verteilt in der Schmiede, also hat sich bewährt. ;)

Ist der Gürtel Kunstleder, oder echt? Und was noch viel wichtiger ist: Ist die Weste echtes Leder? Hatte am Anfang Kunstleder und hab drei Kreuze gemacht, als ich die endlich gegen echtes Leder getauscht hab.

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 2. Nov 2019 14:45

Die Weste ist echt und der Gürtel kunst.

Oh ja ein tragendes Bild hätte ich ja mal schicken können. Habe jetzt schon fast alle Teile zugeschnitten 😅 allerdings habe ich mich entschieden die tatsächlich etwas größer zu machen als die derzeitigen.

Zum Thema Befestigung habe ich schon viel zu klett, nieten und druckknöpfen gelesen. Was ist denn mit Gewindeschrauben unter Nutzung von Unterlegscheiben damit nichts ausreißt? Die müsste man verspachteln damit die nicht auffallen, sind aber finde ich einfacher in der Handhabung. Könnte allerdings auf das gleiche Problem wie mit Nieten hinaus laufen 😅

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3290
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 135
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Konzept Dane

Beitrag von Adenn Woor » 2. Nov 2019 21:21

Wenn die Unterlegscheiben groß genug sind sollte das auch machbar sein.
Vorsicht beim vergrößern der Platten. Du musst dich auch noch bewegen können. ;) aber da die meisten die kanten eh ein Stück weit umdengeln werden die ja wieder kleiner. Also dürfen wir wohl gespannt sein.

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 943
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 76
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Konzept Dane

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 2. Nov 2019 23:08

0,8mm Alu ist schon eher wenig, 1mm hat sich eigentlich als Standard etabliert und ist ziemlich leicht zu bearbeiten. 1,5mm sind aber auch noch kein Problem. Gewicht ist bei Alu praktisch kein Faktor.

Ich gehörte ja auch zu denen, die die alte Farbgebung gut fanden, ob sich allerdings Rot und Schwarz da harmonisch unterbringen lassen, wage ich zu bezweifeln. Kann sein, dass es dann farblich zu überladen wirkt. Was die Bedeutung der Farben angeht, interessiert sich am Ende sowieso fast keiner dafür, Hauptsache, es sieht gut aus.

Eine Anprobe ist immer besser, lieber zweimal anprobieren und nur einmal Platten ausschneiden als andersrum.

Zur Befestigung wurde eigentlich schon alles wesentliche gesagt.
Angepasste Beinplatten sind kein Problem, haben viele, muss halt nur zum Gesamtbild passen.

Übrigens hast du bei den alten Schienbeinen auf dem Bild links und rechts vertauscht, die kleine Kerbe oben gehört, warum auch immer, nach außen:
Jango-CHRON.jpg

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 3. Nov 2019 08:39

@Adenn Woor
Ja dann probiere ich es einfach mal mit den Schrauben. Zum vergrößern der Platten muss ich sagen das ich es gestern eigentlich recht praktisch fand. Habe z.B. bei meiner Rückenplatte dann festgestellt das es doch etwas zu viel war und dann einfach nochmal gekürzt. Ist denke ich besser als wenn es zu klein geraten ist. So kann ich die Teile wenigstens Stück für Stück auf meinen Bedarf anpassen. Auch wenn es vielleicht etwas länger dauert.

@Mirsh Beskaryc
Danke für den Hinweis mit den Schienbeinen. Habe da eher drauf geachtet wie die sich besser haben tragen lassen 😊 aber da kann ich ja dann jetzt besser drauf achten

Was die Farben angeht war das nur mal so ein Gedankenspiel. Werde da mal ein bisschen mit den Farben rum probieren.
Ich stelle heute erstmal die Formen fertig und schicke dann mal ein paar Bilder.

Zu den Platten ist es jetzt so gekommen das ich mich für Rücken, Brust und Bauchplatten doch fürns stabile 1,5 mm Alu entschieden habe. Die kleineren Teile und die die ich mehr biegen muss da hab ich erstmal 0,8 mm.

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3290
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 135
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Konzept Dane

Beitrag von Adenn Woor » 3. Nov 2019 14:18

Naja, so kann man es auch machen, aber direkt richtig schneiden ist schon angenehmer. ;)
Würde dir raten die Knie auch aus 1,5mm zu machen wenn du es eh da hast. Da kommt beim hinknien (z. B. für Fotos) schon recht viel Belastung drauf. Mit 0.8mm musst du die dann jedes Mal wieder zurechtbiegen.

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 4. Nov 2019 06:31

Ja das ist eine gute Idee. Das werde ich machen.

Hier mal das erste Ergebnis nach diesem WE. Ich denke mal ein bisschen zurecht biegen und richtig entgraten ist auf jeden Fall noch angesagt aber nun höre ich erstmal auf die Tipps und Hinweise hier. Mal schauen was ihr sagt.
Dateianhänge
20191103_172056.jpg
20191103_172046.jpg
20191103_172034.jpg
20191103_172830.jpg
20191103_172837.jpg

Benutzeravatar
Wou Wexx
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 171
Registriert: 8. Mai 2013 05:00
Reputation: 13
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: Konzept Dane

Beitrag von Wou Wexx » 4. Nov 2019 11:20

So aussem Bauch raus, hättest lieber mal mit ein paar Bilder mit deinen Schablonen machen sollen, da ist so einiges zu groß. Brust und Rücken sind auch fehlerhaft. Dann hättest du die Teile abkannten sollen, damit mehr Tiefe in die Teile kommen.
Doof nur das man die Schrauben der Befestigung sieht, es gibt einige Lösungen, das man eine Verbindung eben nicht sieht, nun sind Löcher drin.

Benutzeravatar
RoyalHutuun
Ram'ser
Ram'ser
Beiträge: 283
Registriert: 3. Jan 2016 18:21
Reputation: 29
Geschlecht: männlich
Wohnort: Groß-Umstadt

Re: Konzept Dane

Beitrag von RoyalHutuun » 4. Nov 2019 12:40

So wie es VouVex schreibt hätte man das mit ner Anprobe vermeiden können. Torso-Platten sind alle zu groß und das in Länge und Breite. Durch abkanten hättest du es Plastischer gestalten können, jetzt sieht es salopp gesagt aus wie Alufolie auf der Weste. Rücken auch viel zu lang und breit und sehr individuell gebogen. Aber das lässt sich noch ändern bzw retten. Von wem hast du denn Schablonen Geschick bekommen?
Zuletzt geändert von RoyalHutuun am 4. Nov 2019 19:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 4. Nov 2019 13:25

Das habe ich selber angefertigt. Teilweise Vorlage meiner alten Rüstung die ich hier habe und teilweise frei Hand. Die Größe kann ich ja noch anpassen.
Das mit dem abkanten kann ich mir ja auch noch anschauen. Also mal gut das sie zu groß ist.
Was den Rücken angeht der ist echt recht groß geworden aber um ehrlich zu sein sehr gemütlich. Kann mich gut drin bewegen und fühle mich recht gestützt dadurch. Werde ich dann aber auch nochmal verkleinern.

Was die Schrauben angeht ja die sind drin aber die wollte ich dann eigentlich verspachteln wenn die Farbe kommt.

Im Zweifel hole ich nochmal bissel Metall :D und mache ein paar Teile nochmal

Benutzeravatar
Blanca
Ramikad
Ramikad
Beiträge: 711
Registriert: 4. Jun 2013 17:13
Reputation: 93
Geschlecht: weiblich
Beruf / Handwerk: Schreiner
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Konzept Dane

Beitrag von Blanca » 4. Nov 2019 18:39

Jaaa, das war ein paar Schritte zu schnell, leider. Ohne sie getragen gesehen zu haben, hätte ich gesagt, dass die Plastikplatten circa die richtige Größe haben könnten. Du solltest am besten erst einmal eine Papier Anprobe mit unseren Vorlagen machen, bevor du weiter machst. Immerhin sind die Platten nicht zu klein, also kann man das wahrscheinlich retten. Bei den Schrauben wäre ich mir auf Dauer nicht sicher, ob durch Spannungskräfte der Spachtel auch echt hält.

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 4. Nov 2019 19:41

Ja etwas sehr schnell. Ich bin da leider eher der ungeduldige Typ. Will immer gleich loslegen und frisch rann ans Werk. Wer verteilt denn die Papierschablonen? Dann muss ich mir nur noch jemanden mit nem Drucker suchen 😅

Benutzeravatar
Riahtra
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 11
Registriert: 10. Jul 2019 10:53
Reputation: 4
Geschlecht: weiblich
Beruf / Handwerk: Concept Artist, 3D Modelling
Wohnort: Paderborn

Re: Konzept Dane

Beitrag von Riahtra » 4. Nov 2019 19:44

Einfach Größe und Gewicht hier angeben und dann werden dir die Schablonen zugeschickt sobald jemand Zeit hat (:

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 4. Nov 2019 20:01

Größe 1.85
Gewicht schwankt zwischen 82 und 90 KG 😁
Deshalb bin ich hier 👍 um von den Profis zu lernen

Benutzeravatar
Karn Jurik
Ram'ser
Ram'ser
Beiträge: 260
Registriert: 21. Jul 2017 10:51
Reputation: 80
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Erzieher
Wohnort: Chemnitz

Re: Konzept Dane

Beitrag von Karn Jurik » 5. Nov 2019 00:02

^^ das mit dem ich will gleich was machen,, kenn ich. Aber Schablonen müssen sein, auch wenn es etwas langwieriger ist. Das spart vor allem Material und Nerven, auch wenn es etwas mehr Zeit braucht. Die Schablonen passend für deine Gröse deuckst du aus und klebst sie auf. Dann sehen wir wie sie passt bzw was man noch ändern

Heavy M
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 205
Registriert: 5. Mai 2017 22:12
Reputation: 70
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dettenheim bei Karlsruhe

Re: Konzept Dane

Beitrag von Heavy M » 5. Nov 2019 00:37

Hmmmm, keinen Drucker zuhause??

Wenn du sie wirklich wo anderst Drucken musst könntest du auch mit den Dateien zu einen Copyshop. Lass es dir gleich 3 mal ausdrucken wenn was schief geht beim ausschneiden.

Achte bitte darauf das nur du die Dateien hast und sie auch nicht weitergibst.

Es sind Schmiede interne Dateien, gib sie auch bitte nicht an andere Mitglieder weiter.

Viel Spaß bei der Anprobe und immer mit der Ruhe........

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 5. Nov 2019 07:02

Ja habe gerade erst Drucker abgeschafft weil ich ein 100% papierloses Büro auf Arbeit und zu Hause haben will. Da wird auf Arbeit nur noch alles eingescannt was ich länger brauche und nichts mehr gedrückt 😁 aber das bekomme ich hin

Jop. Die Schablonen halte ich unter Verschluss. Vielen Dank schon mal.

Das mit der Ruhe bekomme ich denke ich jetzt hin. Hab ja erstmal losgelegt also der 1. Adrenalinrausch ist weg. Jetzt kann es entspannt weiter gehen :smile:

Benutzeravatar
Steelbuddy
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 13
Registriert: 13. Okt 2019 19:44
Reputation: 3
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Metallbauer/Schlosser
Wohnort: Bischofsheim

Re: Konzept Dane

Beitrag von Steelbuddy » 5. Nov 2019 07:38

Huhu Dane wo hast du denn die Lederweste her.

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 5. Nov 2019 08:16

Die habe ich von nem Bekannten bezogen 😁 wenn ich nochmal eine brauche muss ich leider selber erstmal auf die Suche nach was passendem gehen.

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 8. Nov 2019 19:15

So ha be heute etwas weiter gemacht. Ich denke mal jetzt ist besser als vorher auf jeden Fall.
Dateianhänge
20191108_180616.jpg
20191108_180601.jpg
20191108_180551.jpg
20191108_180535.jpg

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3048
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 208
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept Dane

Beitrag von Stalker » 9. Nov 2019 10:28

Schablonen Größe M-lang sind raus.

@ Weste:
aus welchen Material ist diese denn?
Wenn sie aus Kunstleder ist, dann tu dir selbst den Gefallen und wirf sie weg, bzw. benutze sie um eine neue aus Leder oder Stoff zu machen.
Bei Kunstleder ist das Problem, dass sie:
1. eine Sauna ist, sie lässt deinen Körper nicht Atmen
2. mit dem Lack reagieren könnte und dann an der Platte klebt und du danach eine neue Weste machen kannst und die Platten neu lackieren musst.
3. wenn sich das Material abwetzt sieht man das Untergewebe, was so gar nicht ansehnlich ist.

@ Platten:
wie die anderen schon sagten sind diese zu groß, die Bauchplatte sollte ca. 2 Finger breit überhalb des Bauchnabels enden und die Rückenplatte aus der selben höhe der Bauchplatte, da du ja sicher noch einen Gurt mit Munitionstaschen tragen wirst. ansonsten wird das ganze Beinzeug runter rutschen und später nach Baggy-Style aussehen.

@ Ränder bearbeiten:
ja, es kann nervig sein aber wird das unsauber gemacht sieht es nicht gut aus.
Du solltest nochmals über die ränder gehen, da diese noch sehr Wellig sind, sie sollten am besten so ausehen.
292.jpg
292.jpg (42.41 KiB) 71 mal betrachtet
28.jpg
28.jpg (61.66 KiB) 71 mal betrachtet

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3290
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 135
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Konzept Dane

Beitrag von Adenn Woor » 9. Nov 2019 12:22

Oh boy. Im grunde spricht ja nichts gegen eigene Vorlagen, aber dann sollten sie auch passen. Das Problem ist, dass schon die Weste etwas zu groß ist, weshalb die platten einfach nur auf der weste passend aussahen aber am Körper dann eben überhaupt nicht mehr. deshalb hatte ich auch um ein Bild mit der alten Rüstung gebeten BEVOR du dich aufs Metall stürzt.

Nun gut, dann betreiben wir mal kollektive Schadensbegrenzung und hoffen, dass es doch noch was wird. Die wichtigsten Punkte wurden ja schon genannt. DAzu kommen noch gleichmäßige plattenabstände. Das war vor dem abkanten und zurechtschneiden besser, aber du hast dann durch die gewählte befestigung natürlich die gleichen löcher genutzt und dadurch sieht es jetzt aus, als würde die schwerkraft an den platten besonders stark ziehen.

Tu uns einen Gefallen und stöber mal ein bisschen durch die Threads im Harnischhaus. Da sind unsere fertigen Rüstungen präsentiert und durch den genauen BLick auf gute Rüstungen siehst du hoffentlich auch selbst was an deiner nicht passt. ;)
Wir wollen dir nur helfen, aber du musst uns auch lassen.

Benutzeravatar
Dane
Verd'ika
Verd'ika
Beiträge: 12
Registriert: 1. Nov 2019 08:46
Reputation: 0
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Bankkaufmann
Wohnort: Tangermünde

Re: Konzept Dane

Beitrag von Dane » 9. Nov 2019 15:23

Super vielen Dank. Ich schaue mal weiter

Antworten