Vranns Konzept

Konzepte auf Basis der Live-Action Serie
Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 22. Feb 2020 22:51

Soooooo, nach etwas hin und her nun mein erstes Konzept.
Entwurf 1.png
Ich muss zugeben, das Grundgerüst, sprich das Plattendesign, ist etwas an den frühen Din Djarin angelehnt. Die Rüstung soll vor allem auf maximale Beweglichkeit im Kampf ausgelegt sein. Wie wir wissen, ist die Trefferquote von Sturmtruppen schon auf unbewegliche Ziele max. 5% :stick_out_tongue: , somit sollte ein beweglicher Kämpfer auf der sicheren Seite sein.
Bin mir noch nicht sicher ob mit oder ohne Umhang.

Wird wahrscheinlich ein langwieriger Prozess die einzelnen Platten auf die richtige Größe anzupassen. Fotos folgen, sobald ich zum Anprobieren komme.

Und nun immer her mit eurer Kritik/Anregungen.

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3390
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 186
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Adenn Woor » 23. Feb 2020 04:43

Jo, soweit brauchbar. Anpassung der Schablonen dauert meistens am längsten.
Ich würde allerdings das Schwarz durch eine weniger harte Farbe ersetzen und das blanke Metall vom Helm noch an anderen Platten auftauchen lassen. Ein Schienbein zum Beispiel.

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 23. Feb 2020 09:24

Adenn Woor hat geschrieben:
23. Feb 2020 04:43
Jo, soweit brauchbar. Anpassung der Schablonen dauert meistens am längsten.
Ich würde allerdings das Schwarz durch eine weniger harte Farbe ersetzen und das blanke Metall vom Helm noch an anderen Platten auftauchen lassen. Ein Schienbein zum Beispiel.
Ja, das mit dem Schienbein werde ich umsetzen, danke für den Tip!

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 995
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 107
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 23. Feb 2020 17:56

Für den Plattensatz ist das hier das falsche Unterforum.^^

Ansonsten finde ich, dass die Farbverteilung etwas willkürlich wirkt, außerdem ist es immer schwierig, Softparts und Platten in den gleichen Farben zu halten, da das in der Realität aufgrund des unterschiedlichen Materials sowieso nie zu 100% funktioniert.
Die Serie hat, gerade mit dem Hauptcharakter, viel assymetrisches Design verwendet, aber wenn man nicht gerade Design studiert hat, ist man in der Regel mit einfacheren Konzepten besser beraten. Ich persönlich finde die assymetrischen Beinplatten immer noch ziemlich albern, da die unterschiedlichen Formen absolut keinen praktischen Nutzen haben.

Wangenschrägen sind in 90% der Fällen schöner, wenn sie eine andere Farbe haben als die Wangenflächen und Kontrast bieten.
Unterschenkel/Stiefel sind etwas sehr simpel gehalten, sodass unklar ist, wie die im Endeffekt aussehen sollen.

Benutzeravatar
Ryk
Alor'uus
Alor'uus
Beiträge: 204
Registriert: 17. Dez 2014 20:41
Reputation: 58
Geschlecht: weiblich
Beruf / Handwerk: werdender Metallbauer
Wohnort: Würzburg

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Ryk » 23. Feb 2020 19:49

Von dem asymetrischen Farbdesing bin ich nicht so der fan, aber in Ech und mit Dreck kann das auch schon wieder anders aussehen.

Was aufjeden Fall auch fehlt, ist das Codpeace/Tiefschutz, selbst mit vorgestelltem Gürtel ist so ein Loch in der Plattenaufteilung. vom fehlenden Schutz ganz zu schweigen.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3173
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 266
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Stalker » 23. Feb 2020 22:02

Alles wichtige wurde schon gesagt

@Codpiece: der Plattensatz hat leider keines, entweder macht man wirklich keins oder man macht ein Codpiece das die Form von Codpiece des Havy Infantry hat

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3743
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 24. Feb 2020 12:57

Hab den Thread erstmal in das passende Unterforum gepostet.

Vom Plattensatz und Farbe unterscheidet sich dein Konzept jetzt nicht großartig von dem der Deathwatch aus dem Flashback in der Serie ( https://beskarschmiede.de/viewtopic.php?f=60&t=2155 )

Din Djarren trug absichtlich elemente von dieser Rüstung welche aber (zwischen Flashback und Serie lagen ca. 25 Jahre) eben überlackiert/angepasst und/oder fehlende Platten durch andere Platten ersetzt/ergänzt (und später komplett ausgetauscht) wurden.

Die Plattensätze in der serie (mit ausnahme des heavy's) sind alle auf Beweglichkeit ausgelegt da die Stuntleute öfter durch die Gegend fliegen.


Du könntest mit golgendem Ansatz rangehen: mit einer Deathwatch"standard" Konfiguration als Basis starten und das Design sinnig zu erweitern. Der neue Helm und die Hüftplatten ist schonmal ein Anfang. Hellbraune statt schwarze Schaftstiefel auch. Bei der fehlenden Schulter würd ich eher die linke tauschen, sonst sieht das zu sehr nach Din Djarren aus. XD

Benutzeravatar
MoneyMaker
Verd
Verd
Beiträge: 33
Registriert: 7. Okt 2019 11:56
Reputation: 4
Geschlecht: männlich
Wohnort: Steiermark

Re: Vranns Konzept

Beitrag von MoneyMaker » 24. Feb 2020 14:32

Ist das nur mir so aufgefallen oder ist Din der einzige Lumpensammler in der Serie? Mir wär jetzt nicht aufgefallen das die anderen Mandos verschiedene Plattentypen tragen.^^

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3743
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 24. Feb 2020 14:44

Gab genug in der 3. Folge welchen teilweise ganze Schulterplatten oder Armschienen fehlten. Oder welche die Din-Brustplatte mit dem Bauchsegment des Heavies kombinierten oder die Bauchplatte der Din-Platte ganz weg ließen. Dazu unterschiedliche Jetpacks, Waffen, Stiefel, Unteranzüge/Westen etc.
Teilweise auch richtige Lumpen anstelle von Stiefeln/Armschienen.

Benutzeravatar
MoneyMaker
Verd
Verd
Beiträge: 33
Registriert: 7. Okt 2019 11:56
Reputation: 4
Geschlecht: männlich
Wohnort: Steiermark

Re: Vranns Konzept

Beitrag von MoneyMaker » 24. Feb 2020 15:40

Ui muss ich heute gleich nochmal anschauen!

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 24. Feb 2020 17:24

Danke erstmal für das Feedback. Hab leider erst zu spät bemerkt dass es schon ein sehr ähnliches Konzept hier gibt. Ich werde mir eure Ratschläge mal durch den Kopf gehen lassen und das Konzept entsprechend anpassen.
Ich habe mir jetzt einen Pepakura Helm zusammengebastelt, vorerst mit abgerundeten Wangen. Soweit so gut aber wenn ich ihn aufsetze kommt er mir relativ langgezogen vor. Könnte evtl auch an dem relativ schmalen senkrechten Visor liegen :confused: Gibt sich das, wenn man Brust & Schulterplatten dazu trägt?
Dateianhänge
20200223_201151.jpg

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3743
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 24. Feb 2020 18:41

Hab nichts gegen das "ähnliche" Konzept. Deathwatch Mandos sind eine uniformierter Truppe die das individualisieren der Rüstung dem gemeinsamen Ziel unterordnen. Aber das ist ne Lorefrage (Hinweis: "Mandalorianische Kultur" Unterforum gibts ein paar interessante Sachen zu lesen ^^ - viewforum.php?f=15 )

@Helm: viewtopic.php?f=16&t=2137#p53209 Evtl ist das hier für dich interresant.

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 25. Feb 2020 00:20

Ergebnis des heutigen Abends:
Entwurf 2.png
Ich glaube ich komme dem Ziel langsam aber sicher näher. Diesmal weniger Asymetrie, dafür mehr Details :wink:. Wirkt dadurch insgesamt etwas stimmiger.

Genauer bekomme ich die Details mit dem ollen Touchpad vom Laptop nicht hin fürchte ich.

Benutzeravatar
Mirsh Beskaryc
Ori'ramikad
Ori'ramikad
Beiträge: 995
Registriert: 24. Feb 2014 23:40
Reputation: 107
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wedel (bei Hamburg)

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Mirsh Beskaryc » 25. Feb 2020 02:08

Sieht prinzipiell deutlich besser aus, ein paar Farbverteilungen bei den Unterklamotten sind nicht so sinnig, da die Linienführung der Paint-Vorlage nicht unbedingt mit den tatsächlichen Schnitten übereinstimmt, aber das sollte sich spätestens bei der praktischen Umsetzung legen.

Den Helm als einziges Teil silber zu machen halte ich wiederum für nicht besonders sinnvoll. In der Serie ist das halt spezifisch das Gimmick des Hauptcharakters, dass zuerst nur der Helm aus Beskar ist und später fast die ganze Rüstung. Ist schon ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal des Charakters, alle anderen Mandos in der Serie haben auch passend zur Rüstung lackierte Helme.
Gaunts als einzige Rüstungsteile in schwarz fallen auch etwas raus.
Wangenschrägen in der Mitte teilen mit hellerem Blauton, der sonst nirgends auftaucht, muss auch nicht sein, mach die lieber komplett schwarz/anthrazit.

Wenn es ab den Oberschenkeln abwärts keine Platten mehr gibt, müssen die Stiefel nachher auf jeden Fall optisch interessant genug sein, um das aufzuwiegen.

Beskar kann man übrigens genauso lackieren, wie jedes andere Metall, auch wenn Din das nicht macht.^^

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 25. Feb 2020 10:53

Ja die Gaunts sind in der Tat etwas zu dunkel geworden. Habe nur die Befürchtung, dass die Armschienen etwas zu plastik-artig aussehen, wenn ich die auch blau färbe. Die Idee mit den hellblauen Wangen habe ich mir von der heavy Infantry abgeschaut. Könnte die Gaunts sonst auch in hellblau machen aber dann hab ich wieder so nen wilden Farbmix. Ist ja alles nicht so einfach aber das tüfteln geht weiter.

Jyn Evaar'la
Ram'ser
Ram'ser
Beiträge: 261
Registriert: 2. Jun 2018 19:17
Reputation: 110
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Jyn Evaar'la » 25. Feb 2020 11:15

Das mit dem plastikartig aussehen wird nicht passieren, wenn du Metall nimmst. :mrgreen: Egal, ob blau oder nicht. Ich würde die Gaunts einfach in dem dunklen Blau machen, in dem auch alle anderen Platten sind. Alternativ zu einem silbernen Helm könntest du den einfach (hell)grau lackieren, dann hast du noch eine Kontrastfarbe drin. Die könntest du dann auch bei den Gaunts aufgreifen, dann bist du nicht komplett einfarbig.
Das helle Blau der Wangenschrägen würde ich, wie Mirsh schon sagte, definitiv weglassen oder nochmal aufgreifen, da das sonst ziemlich aus der Luft gegriffen wirkt, wenn das nur einmal auftaucht.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3173
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 266
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Stalker » 25. Feb 2020 12:26

Wenn du das hellblau behalten möchtest, dann könntest du Details in Hellblau machen, wie zB. Logo, Schrift.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3743
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 25. Feb 2020 15:16

Wie gesagt:

So wie jetzt ist das Din Djarren in Blau statt Braun.

Silberner Helm weg, Cape weg, und auch den Sturmriemen über der Brustplatte weg sowie die Reitschuh/Gamaschen Kombi entschärfen. Sonst wär das 95% cosplay ^^

Die Oberschenkel dürfen beim Din-Plattensatz ruhig asymetrisch geformt sein, bei den anderen Mandos ist das auch und bei den Kotor und swtor Mandos war das ebenschon so der Fall. Entweder ein gewollter seitenhieb auf die neocrusader oder zufall.

Hab mich mal mit deinen Farben gespielt und jetzt erstmal die DW skizze als basis genommen die ich grad rumliegen hatte weil dieser vmtl einen kompletten DIN-Plattensatz in Ausgangsform darstellen würde. Ist nur ein Vorschlag bzw denkanstoß
vrann.png

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 25. Feb 2020 19:16

Bin ja bewusst von den asymmetrischen Platten und dem ungleichmäßigen Farbschema weg. Den Gurt könnt man evtl. tatsächlich weglassen aber den Umhang würd ich gern belassen, da Mandalorianer ja hin und wieder Umhänge, Capes o.ä. tragen. Ich tüftel gleich nochmal dran

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3390
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 186
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Adenn Woor » 25. Feb 2020 19:24

Solang das Cape nicht die Rpckenplatte ersetzt oder komplett verdeckt passt das schon. Son seitliches kleines DIng wie boba ist eh cooler als son großes.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3173
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 266
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Stalker » 25. Feb 2020 19:25

Wenn du unbedingt ein Cape möchtest, dann kannst du dir auch ein Cape überlegen, das nur an einer Seite befestigt ist (siehe Boba Fett). Das sieht dann nicht so nach Superman aus. Außerdem heißt Cape nicht, dass man die Rückenplatte weglassen kann, das sieht man nämlich, wenn die fehlt.

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 25. Feb 2020 23:51

Und der nächste Anlauf:
Entwurf 2.1.png
Die Verzierungen sind natürlich nur Platzhalter, viel Spaß beim Übersetzen :stick_out_tongue:
Habe die Unterkleidung jetzt braun gemacht, um die Farbe der Stiefel aufzugreifen. Ansonsten bin ich jetzt schon ziemlich angetan von dem "look" :biggrin:

Danke schonmal für das viele Feedback. Die meisten Fehler fallen einem erst auf wenn jemand anderes einen drauf hinweist.

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3743
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 25. Feb 2020 23:56

Ja, gefällt mir.

ich würde den einfallenden Teil der Wangen in einer hellen Kontrastfarbe (grau oder hellblau oder weiß) bemalen damit der T-visor am Ende Raubtierhafter hervorgehoben wird.

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3173
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 266
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Stalker » 26. Feb 2020 00:27

Das "Vader nervt" am Helm und das "nein zum Pazifismus" an der Brust kommt gut. Werden aber kaum welche lesen können xD.

Wir hatten auch schon Leute die "Chilli Con Carne", "Spagetti Bolognese" usw. auf der Gam hatten.

Das Konzept sieht jetzt schon brauchbar aus, das ändert sich beim bauen eh manchmal noch etwas.

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 26. Feb 2020 09:18

Ja, anfangs dachte ich noch: "Ja, Konzept wird eh einfach und dann drauf losbauen" aber je länger man sich damit befasst desto mehr wird klar, dass es mehr so ein veränderlicher Entstehungsprozess wird.
Sollte ich für die praktische Umsetzung eher mit der Unterkleidung anfangen oder mit den Platten?

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 3173
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 266
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Stalker » 26. Feb 2020 09:32

wenn die Klamotten nicht zu sehr auftragen, dann kannst du mit den Platten anfangen.

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 27. Feb 2020 21:19

Erste Anprobe. Am Wochenende versuch ich Alu-Platten zu kriegen
20200227_211404.jpg
Vom Gefühl her passte das schon ganz gut. Was meint Ihr?

Benutzeravatar
Adenn Woor
Al'verde
Al'verde
Beiträge: 3390
Registriert: 25. Jul 2012 21:33
Reputation: 186
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Dipl. Designer. (FH)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Adenn Woor » 27. Feb 2020 22:19

Sieht tatsächlich für den ersten Wurf sehr gut aus. Evtl. kann man das ganze noch minimal schmaler machen, weil es ja eine starre Platte ist, die natürlich den Bewegungsradius der Arme mehr einschränkt als die beweglichen Jango/Boba Platten. Länge ist aber perfekt. Beinplatte sieht auch passabel aus.

Benutzeravatar
Vrann Bragos
Verd
Verd
Beiträge: 29
Registriert: 9. Feb 2020 14:57
Reputation: 6
Geschlecht: männlich

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Vrann Bragos » 28. Feb 2020 13:41

:confused: Was mach ich mit der Rückenplatte? Gibts da überhaupt ein Schnittmuster zu dem Plattensatz? Oder einfach eine klassische Rückenplatte?

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3743
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 131
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Vranns Konzept

Beitrag von Jaro Krieg » 28. Feb 2020 14:27

nein, ich muss es noch Zeichnen weil das Plattenmuster keine 2 Monate alt ist. ^^

Antworten